Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt.

Sie befinden sich in:
Dienst in Lourdes > An- und Abreise

An- und Abreise

Der Dienst in Lourdes beginnt am Montag morgen um 8:00 Uhr und dauert eine ganze Woche. Idealerweise reisen die Helferinnen und Helfer daher am Sonntag an und auch wieder ab.

Die schnellste und günstigste Reiseroute nach Lourdes und zurück gibt es nicht. Sie lässt sich unterschiedlich schnell und unterschiedlich preisgünstig gestalten.

  • Soll es ein Flug sein, oder der Zug, oder sogar das eigene Auto?
  • Sind Zwischenstops geplant?
  • Soll sich der Jahresurlaub anschließen?
  • Ist an eine Gruppenreise/ Fahrgemeinschaft gedacht?
  • Gibt es die Möglichkeit, sich einer örtlichen Pilgergruppe anzuschließen? Das erfahren Sie u.a. bei www.lourdesbruecke.de>
  • >>Während der gesamten Pilgersaison - von April bis Oktober - gibt es Möglichkeiten von deutschen Flughäfen nach Lourdes, Pau, Toulouse oder vielleicht sogar Montpellier oder Bilbao zu fliegen (Anschlussflüge über Düsseldorf, München, Lyon, Paris). >>Von Toulouse gibt es regelmäßig verkehrende Züge nach Lourdes. Ein Shuttle-Bus bringt die Passagiere vom Flughafen zum Bahnhof und zurück. >>Vom Flughafen Lourdes/Tarbes (Ossun) bietet sich das Taxi an (ca. 10 bis 15 Euro). >>Bei Anreisen über Montpellier oder Bilbao kann ein Leihwagen gemietet werden. >>Helferinnen und Helfer, die mit dem eigenen Auto anreisen, können ihr Fahrzeug evtl auf Parkplätzen der HNDL unterstellen. Die HNDL verfügt über einige wenige Parkplätze, die bei der Anreise für die Zeit des Aufenthalts zugewiesen werden. >>Gute und preiswerte Reiseangebote finden sich im Internet unter diversen Adressen.

Eine Liste mit Tipps für alles Notwendige zum Dienst in Lourdes finden Sie hier. Checkliste

Lageplan

 

Die Hospitalité (HNDL) legt grossen Wert auf Ihre Kleiderordnung für den Dienst in Lourdes - BITTE ACHTEN SIE unter "Dienstkleidung" auf dieser Seite UNBEDINGT auf die Anforderungen aus Lourdes.

Bezugsquellen für die Damen unter info@hospitalite.de