Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt.

Sie befinden sich in:
Dienst in Lourdes > Dienstkleidung

Dienstkleidung

Das Anliegen der Hospitalité NDL ist es, dass die Pilger, ob krank oder gesund, die Chance haben, die Helferinnen und Helfer zu erkennen und sich vertrauensvoll an sie wenden zu können. Gemeinsames Erkennungszeichen für alle sind die Namensschilder der Hospitalité NDL und die Medaillen der Hospitaliers.

Zusätzliches Erkennungszeichen bei den Ordnungsdiensten sind die Rückentricots, die die Helfer und Helferinnen über die Schulter ziehen. Diese werden in Lourdes gestellt.

 

Die Frauen erkennt man an ihrer weißen Dienstkleidung:

im Dienst tragen Damen knielange weiße Kittel oder knielange weiße Schürzenkleider mit halbem oder langem Arm tragen. Bezugsquellen über info@hospitalite.de erhältlich.

 

Nach Bedarf kann man einen dunkelblauen Rock unter der Schürze tragen und gegen Kälte eine dunkelblaue Strickjacke über das Kittelkleid überziehen.

 

Beim Dienst in den Bädern ist an Stelle des weißen Kleides auch ein dunkelblauer Rock gestattet.

 

Sollten Sie keine Kittel oder Kleider erwerben wollen oder können, besteht die Möglichkeit, sich ggf. im Accueil Notre Dame in Lourdes, ein Kittelkleid auszuleihen. Für den Bestand übernimmt die Deutsche Hospitalité keine Garantie und keine Haftung.

 

Hosen sind für Damen NICHT erwünscht.

Medizinisches Fachpersonal, die von Berufs wegen jedoch bereits über weiße Hosen und Kasaks verfügen, können diese auch in Lourdes tragen.

 

Bei der Heiligen Messe der Hospitalité NDL am Mittwoch abend und bei der Sakramentsprozession am Donnerstag tragen NUR die Damen, die im Dienstbereich Saint Jean-Baptiste aufgenommen werden, unbedingt einen dunkelblauen Rock, eine weiße Bluse und eine dunkelblaue Strick/Wolljacke. Alle anderen Damen tragen ihre weißen SchürzenKLEIDER. 

Sollten Sie im Bad eingeteilt sein und keinen blauen Rock besitzen, können Sie selbstverständlich in Ihrer weißen Dienstkleidung (Kleid) bleiben.

 

Die Damen aller anderen Dienstbereiche behalten auch für die Heilige Messe am Mittwoch und die Sakramentsprozession am Donnerstag ihre weiße Dienstkleidung an.

 

Es ist allgemein nicht üblich, dass man sich nach dem Dienst umzieht.

 

 

 

 

Die Männer werden gebeten Hemd mit Kragen und halbem bzw. langem Arm zu tragen, so wie lange Hosen (keine Jeans).

 

Bei den Ordnungs- bzw. Transportdiensten wird Wert auf angemessene Kleidung gelegt (keine kurzen Hosen), die den Respekt vor den Kranken, den Pilgern und dem Wallfahrtsort zum Ausdruck bringen.

 

Während der feierlichen Zeremonien (Heilige Messe und Prozessionen) tragen sie Hemd und Krawatte so wie ein Sakko/Jacket.

Für die Heilige Messe der Hospitalité NDL mit Aufnahmefeier am Mittwoch abend und zur Sakramentsprozession am Donnerstag tragen die Herren, die im Dienst der Hospitalité Notre Dame de Lourdes stehen ebenfalls ein Hemd mit Krawatte so wie darüber ein dunkelblaues Sakko/Jackett (Blazer).

 

Nach Möglichkeit ist die Krawatte der Hospitalité NDL zu tragen, die man im Büro Saint Michel käuflich erwerben kann.

 

 

Mit unserer Kleidung drücken wir Achtung und Respekt gegenüber der Kranken und Pilger aus.

 

 

 

Wir empfehlen allen unbedingt bequeme und feste Schuhe und eine Regenjacke mitzunehmen, da man oft weite Strecken im Freien zurücklegen muss. Eine Gürteltasche fasst alles, was in die Handtasche passt und lässt sich ganztags um die Taille tragen.

 

 

Helferinnen der Hospitalité Notre Dame de Lourdes beim Dienst in der Krankenherberge Accueil Marie Saint-Frai