Direkt zum Hauptmenü, zum Inhalt.

Sie befinden sich in:
Gebete - Gedanken

Gebete - Gedanken

Opfer der Gewalt im Nahen Osten


Gebetsaufruf für die verfolgte Kirche im Irak und Syrien

 

 

Liebe Mitglieder und Freunde der Deutschen Hospitalité!

 

Als Gemeinschaft der Glaubenden sind wir verpflichtet für unsere verfolgten Schwestern und Brüder in aller Welt, in diesen Tagen aber besonders für diejenigen im Irak und Syrien zu beten.

 

Ich lade Sie alle ein den Gebetsaufrufen unseres Heiligen Vaters Papst Franziskus zu folgen und sich auch der Gebetskette des Malteserordens in Deutschland anzuschließen. 

 

Dieser hat für Freitag, den 29. August 2015 einen gemeinsamen Tag des Fastens und des Gebetes, möglichst beginnend mit dem Besuch der Hl. Messe, ausgerufen.

 

Ich bitte Sie und alle unsere Freunde sich an die Stelle unserer Geschwister im Irak und Syrien zu stellen. Das Gebet ist jetzt wichtigste Hilfe – deshalb lassen Sie uns glaubensvoll beten. 

 

Ihr Pfr. Markus Polders

Geistl. Beirat der Dt. Hospitalité

Jeder für sich und doch alle zusammen... ein Volk auf dem Weg


Wer Menschen vor der Grotte, auf der Esplanade, in den Cafés rund um das Heiligtum fragt, was sie nach Lourdes führt, wird so viele Antworten erhalten wie Menschen Lourdes im Laufe des Jahres aufsuchen.
Allen gemeinsam ist eine Sehnsucht nach Nähe, nach einer wunderbaren Erfahrung, nach Einkehr und Versöhnung und dass sie am Ende ihrer Pilgerreise getröstet und hoffnungsvoll an ihre Orte zurückkehren können.

Bernadette, die erste Pilgerin an der Grotte, die mit ihren Gefährtinnen immer wieder diesen Ort aufgesucht hat,  ...

Intention: Gemeinsam verbleiben im Gebet und die Erfahrung von Lourdes über das Jahr in der eigenen Familie, Gemeinde etc. lebendig halten.

 

Vor einer Wallfahrt oder auch für ein bestimmtes Anliegen, das Sie der Gottesmutter anvertrauen wollen, laden wir Sie ein, mit uns unsere NOVENE ZU UNSERER LIEBEN FRAU VON LOURDES zu beten.